170px-Spiel_des_Jahres.svg170px-Logo_Kennerspiel_des_Jahres

Einführung
Die folgende Tabelle enthält eine Übersicht aller Preisträger der Auszeichnung „Spiel des Jahres“ und des seit 2011 vergebenen Preises des „Kennerspiel des Jahres„. Um Spieleanfängern die Suche nach einem geeigneten Spiel zu erleichtern, enthält jedes Spiel Angaben zum Einstieg und zur Komplexität des Spiels.

Familienspiele
Spiele mit leichtem oder mittlerem Einstieg sind Familienspiele. Diese sind für Familien und Brettspielneulinge geeignet, die keine großen Erfahrungen mit Gesellschaftsspielen mitbringen. Besonders Familienspiele mit leichtem Einstieg sind für absolute Anfänger besonders empfehlenswert, da sie keine großen Regelvorbereitungen benötigen, sondern nach dem Auspacken sofort parallel während des Lesens der Spielregeln losgespielt werden können. Bei Familienspielen mit mittlerem Einstieg sollte einer der Spieler die Geduld mitbringen, die kurzen Regeln vorher zu lesen und anschließend den anderen zu erklären. Alle Familienspiele eignen sich für die ganze Familie mit einem Mindestalter von 8-10 Jahren und dauern höchstens 60 Minuten.

Kennerspiele
Kennerspiele mit anspruchsvollem Einstieg richten sich an geübte Spieler mit Erfahrungen im Bereich der mittleren Familienspiele, die eine neue Herausforderung suchen und Lust haben, sich an Spiele mit einem gehobenen Maß an Taktik und Strategie zu wagen. Kennerspiele sind meist schon für Spieler ab 10-12 Jahren geeignet, erfordern aber, dass zumindest ein Spieler sich vorher ein wenig intensiver mit den Spielregeln vertraut macht, um das Spiel anschließend zu erklären. Die Spieldauer beträgt in der Regel nicht mehr als 90 Minuten.

Korrekturen (*)
Einige Spiele in den Listen sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet. Dabei handelt es sich größtenteils um Spiele aus der Zeit vor 2011, bevor anspruchsvollere Spiele ausdrücklich von der Auszeichnung zum „Spiel des Jahres“ ausgenommen wurden. Seit 2011 werden anspruchsvollere Kennerspiele mit dem Preis des „Kennerspiel des Jahres“ ausgezeichnet. Obwohl das Spiel-des-Jahres üblicherweise Familienspiele auszeichnet, sind im Laufe der Jahre auch einige Spiele prämiert worden, die sich nicht an die klassische Familie, sondern an andere Spielergruppen der Gesellschaft richten, die auch anspruchsvollere Spiele spielen. In der nachfolgenden Tabelle habe ich versucht diese Spiele zu kennzeichnen und habe eine Einteilung nach Komplexität in Familien-, Kenner- und Expertenspiele vorgenommen. Wann immer ich eine Hochstufung in eine komplexere Kategorie für notwendig gehalten habe, ist dies mit einem Stern (*) deutlich gemacht worden. Andererseits habe ich aber auch Spiele aus den Jahren nach 2011 entgegen den Angaben der Jury als Kenner- oder Expertenspiel gekennzeichnet, wenn ich Zweifel habe, ob ein Spiel nicht doch zu komplex für die Zielgruppe der klassischen Familie ist. Es handelt sich dabei um Grenzfälle, die ich aufzeigen will, damit Spieleinsteiger nicht überfordert werden. Spiele, die ich für besonders anspruchsvoll halte sind als Expertenspiele gekennzeichnet und eignen sich eher für erfahrene Spieler.

SPIELE DES JAHRES
JAHRGANG NAME AUTOR; VERLAG EINSTIEG KOMPLEXITÄT
1979 Hase und Igel David Parlett; Ravensburger Leicht Familie
1980 Rummikub Ephraim Hertzano; Jumbo Leicht Familie
1981 Focus Sid Sackson; Kosmos Leicht Familie
1982 Sagaland A. Randolph/ M. Matschoss; Ravensburger Leicht Familie
1983 Scotland Yard Schlegel/ Garrels/ …; Ravensburger Mittel Familie
1984 Dampfross D. & G. Watts; Schmidt Mittel Familie
1985 Sherlock Holmes* Edwards/ Goldberg/ …; Kosmos Anspruchsvoll Kenner*
1986 Heimlich & Co Wolfgang Kramer; Amigo Leicht Familie
1987 Auf Achse Wolfgang Kramer; Schmidt Leicht Familie
1988 Barbarossa Klaus Teuber; Kosmos Leicht Familie
1989 Café International Rudi Hoffmann; Amigo Leicht Familie
1990 Adel verpflichtet* Klaus Teuber; alea Anspruchsvoll Kenner*
1991 Drunter & Drüber Klaus Teuber; Hans im Glück Leicht Familie
1992 Um Reifenbreite Rob Bontenbal; Jumbo Leicht Familie
1993 Bluff Richard Borg; Ravensburger Mittel Familie
1994 Manhattan Andreas Seyfarth; Hans im Glück Leicht Familie
1995 Die Siedler von Catan* Klaus Teuber; Kosmos Anspruchsvoll Kenner*
1996 El Grande* W. Kramer/ R. Ulrich; Hans im Glück Anspruchsvoll Kenner*
1997 Mississippi Queen Werner Hodel; Goldsieber Leicht Familie
1998 Elfenland Alan R. Moon; Amigo Mittel Familie
1999 Tikal* W. Kramer/ M. Kiesling; Ravensburger Anspruchsvoll Kenner*
2000 Torres* W. Kramer/ M. Kiesling; Ravensburger Anspruchsvoll Experte*
2001 Carcassonne Klaus-Jürgen Wrede; Hans im Glück Mittel Familie
2002 Villa Paletti Bill Payne; Zoch Leicht Familie
2003 Der Palast von Alhambra Dirk Henn; Queen Games Mittel Familie
2004 Zug um Zug Alan R. Moon; Days of Wonder Mittel Familie
2005 Niagara Thomas Liesching; Zoch Leicht Familie
2006 Thurn & Taxis* A. & K. Seyfarth; Hans im Glück Anspruchsvoll Kenner*
2007 Zooloretto Michael Schacht; Abacus Mittel Familie
2008 Keltis Reiner Knizia; Kosmos Leicht Familie
2009 Dominion* D.X. Vaccarino; Rio Grande Anspruchsvoll Kenner*
2010 Dixit Jean-Louis Roubira; Libellud Leicht Familie
2011 Qwirkle Susan McKinley Ross; Schmidt Leicht Familie
2012 Kingdom Builder D.X. Vaccarino; Queen Games Mittel Familie
2013 Hanabi Antoine Bauza; Abacus Mittel Familie
2014 Camel Up Steffen Bogen; eggertspiele Mittel Familie
2015 Colt Express* Christophe Raimbault; Ludonaute Anspruchsvoll Kenner*
2016 Codenames Vlaada Chvatil; CGE Mittel Familie

 

KENNERSPIELE DES JAHRES
JAHRGANG NAME AUTOR; VERLAG EINSTIEG KOMPLEXITÄT
2011 7 Wonders Antoine Bauza; Asmodee Anspruchsvoll Kenner
2012 Village* I. & M. Brand; eggertspiele Anspruchsvoll Experte*
2013 Die Legenden von Andor* Michael Menzel; Kosmos Anspruchsvoll Experte*
2014 Istanbul Rüdiger Dorn; Pegasus Anspruchsvoll Kenner
2015 Broom Service A. Pelikan/ A. Pfister; alea Anspruchsvoll Kenner
2016 Isle of Skye A. Pelikan/ A. Pfister; Lookout Spiele Mittel Kenner

 

Advertisements